Maschinenhallen – ein sicherer Platz für Großmaschinen

Maschinenhallen kommen immer dort zum Einsatz, wo große Maschinen oder Fahrzeuge gelagert, bzw. untergestellt werden müssen. Im Industriebau und in der Landwirtschaft, aber auch im Gewerbebau ist dieser Hallentyp deshalb häufig anzutreffen. Die Ausführung reicht von der einfachen Überdachung als Witterungsschutz bis hin zur gedämmten Lagerhalle oder zur Mehrzweckhalle mit variabler Nutzung.

Stabilität – ein Eckpfeiler des Planungskonzeptes

Maschinenhallen tragen hohe Lasten, zum einen auf dem Fundament, zum anderen aber auch durch eventuelle mechanische Belastungen aus den rangierenden Fahrzeugen. Deshalb sind bereits bei der Planung erhöhte statische Anforderungen wie auch spezielle Maßnahmen als Anprallschutz erforderlich. An der Decke von Maschinenhallen sind häufig Hallenkräne eingeplant, so können schwere Maschinenteile punktgenau platziert werden. Maschinenhallen benötigen in der Regel folgende Komponenten, um eine maximale Nutzbarkeit zu gewährleisten:

  • Großzügige Toreinfahrten an mindestens zwei Hallenseiten
  • Große stützenfreie Innenflächen
  • An die Nutzungsanforderungen abgestimmte Dachkonstruktionen

Besonders leicht umsetzen lassen sich viele Anforderungen über die Stahlbauweise, teilweise sind Maschinenhallen auch als Betonhallen planbar.

Die Bauweise für Ihre Maschinenhalle

Im Hallenbau gibt es verschiedene Bauweisen, dies ermöglicht die präzise Abstimmung auf das jeweilige Hallenkonzept. Hinsichtlich der Fassadentechnik lassen sich ebenfalls unterschiedliche Lösungen umsetzen. Häufig werden Hallen aus Stahl den Anforderungen an eine Maschinenhalle ausgezeichnet gerecht. Die leichte Bauweise, ein hohes Maß an Flexibilität und kaum Grenzen hinsichtlich individueller Lösungen machen den Baustoff Stahl zum Allrounder im Hallenbau. Möglich sind Hallenkonstruktionen mit frei gespannten Trapezblechen als Dachkonstruktion, auch Sparrendächer oder andere Dachformen können realisiert werden. Maschinenhallen als Gewerbehallen können so in konstruktiver wie auch in gestalterischer Hinsicht in zahlreichen Varianten errichtet werden.

Für die Wandkonstruktion kommen Stahltrapezprofile oder Sandwichelemente in Frage, auch eine der Massivbauweisen, zum Beispiel mit Mauerwerk oder Porenbeton kann eine attraktive Lösung für die Wandgestaltung sein. Wird die Maschinenhalle als Betonhalle errichtet, entsteht ein massives Bauwerk mit hoher Stabilität. Bei beiden Hallenbauweisen steht die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Durch ein hohes Maß an Vorfertigung und kurze Bauzeiten lässt sich diese leicht umsetzen.

Wir planen Ihre neue Maschinenhalle komplett nach Ihren Anforderungen und Wünschen. Gerne übernehmen wir die gesamte Projektentwicklung von den ersten Planungsschritten bis hin zur Schlüsselübergabe. Ein erfahrenes Team von Architekten und Ingenieuren aus unserem Netzwerk steht Ihnen in der gesamten Bauphase zur Verfügung.

Von der Planung bis zur fertigen Machinenhalle in 9 Schritten

  • Im ersten Schritt der Planung tritt der Bauherr an einen Architekten oder Planer bzw. an ein Unternehmen im Bereich Hallenbau heran.
  • Anhand der Spezifikationen für die Maschinenhalle wird der passende Hallentyp ausgewählt. Variationen bestehen hinsichtlich Tragwerk oder auch Bauweise, neben einer individuell geplanten Halle kann auch eine Typenhalle in Frage kommen.
  • In der Regel werden Maschinenhallen schlüsselfertig übergeben. Je nach dem wie die Auftragnehmer für Planung und Ausführung gewählt sind, kommt es hier zu einer umfassenden Koordination. Einen Vorteil bieten spezialisierte Unternehmen wie Althoff-Industriebau: Hier sind alle Gewerke perfekt koordiniert, der Bauherr hat lediglich einen persönlichen Ansprechpartner.
  • Auf Basis der Ausführungsplanung der Maschinenhalle werden die Stücklisten für die Stahlkonstruktion erstellt und das benötigte Material bestellt und verarbeitet. Bei der Planung wird auf den Einsatz von Standard Stahlsorten und Standardprofilen geachtet. Das wirkt sich positiv auf den Preis wie auch auf die Verfügbarkeit aus.
  • Die Werkstattpläne bildet die Stahlkonstruktion ab. Diese detaillierten Pläne werden direkt für die Fertigung verwendet.
  • Bei Bedarf kann bei den Stahlhändlern über die Distribution hinaus, eine Bearbeitung der Profile angefordert werden. Auch hier bieten die Werkstattpläne die Grundlage.
  • Nach der Vorfertigung der Stahlbauteile im Werk wird die Halle in kurzer Bauzeit auf den vorbereiteten Einzel- oder Streifenfundamenten errichtet.

Wir planen Ihre neue Maschinenhalle komplett nach Ihren Anforderungen und Wünschen. Gerne übernehmen wir die gesamte Projektentwicklung von den ersten Planungsschritten bis hin zur Schlüsselübergabe. Ein erfahrenes Team von Architekten und Ingenieuren aus unserem Netzwerk steht Ihnen in der gesamten Bauphase zur Verfügung.

Go back

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da! Bitte rufen Sie uns an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

Telefon: 0291-9024-411

Althoff Industriebau GmbH