Fahrzeughallen – mehr als übergroße Garagen

Fahrzeughallen sind anspruchsvolle Bauwerke, für die hinsichtlich Konstruktion und Nutzungsanforderungen viele Überlegungen angestellt werden müssen. Vom reinen Unterstand bis hin zur funktionellen Maschinenhalle oder zum Gerätehaus lassen sich die individuellen Ansprüche mit den verschiedenen Bauweisen im Hallenbau bestens erfüllen.

Hallenbauweisen für Fahrzeughallen

Fahrzeughallen werden in unterschiedlichen Branchen benötigt, zum Beispiel bei der Feuerwehr, für die Landwirtschaft oder für andere Unternehmen mit großen Fuhrparks. Die Anforderungen an die jeweilige Halle können durch Konstruktionen aus Stahl oder auch aus Beton erfüllt werden. Während die Stahlskelettbauweise leichte Tragwerke und flexible Grundrisse ermöglicht, erhalten Sie mit einer Betonhalle ein massives und sicheres Bauwerk, in dem Ihre Fahrzeuge sicher untergebracht sind. Beide Bauweisen sind durch einen hohen Vorfertigungsgrad und kurze Montagezeiten besonders wirtschaftlich, für welche Bauweise Sie sich entscheiden, ist von Budget, Nutzungsanforderungen und Ihrem persönlichem Geschmack abhängig. Wird die Fahrzeughalle als Ergänzung zu einem bestehenden Gebäudekomplex errichtet, spielt oft auch die Architektur der bereits vorhandenen Bauwerke eine Rolle bei der Entscheidung für eine bestimmte Bauweise.

Hallentypen für Fahrzeuge – zum Unterstellen und Präsentieren

Im Industrie- und Gewerbebau werden häufig Fahrzeughallen benötigt, genutzt werden dazu verschiedene Hallentypen. Als Minimalausführung können zum Unterstellen von Anhängern oder landwirtschaftlichen Maschinen offene Hallen als Stahlkonstruktion hergestellt werden. Das in Stahlskelettbauweise errichtete Bauwerk besitzt dann zum Beispiel Wände und Dach aus Stahltrapezprofilen, eine Längsseite bleibt komplett offen. Diese Unterstände sind je nach Konstruktion in der Länge beliebig erweiterbar. Eine Fortführung dieses Hallentyps ist die geschlossene Stahlhalle. Große Tore an mindestens zwei Hallenseiten, ein großer stützenfreier Raum und eine ausreichende lichte Höhe im Innenbereich machen die Hallen wirtschaftlich und flexibel nutzbar. Sollen Fahrzeughallen repräsentativen Zwecken dienen, wie es zum Beispiel beim Autoverkauf der Fall ist, bietet sich eine Stahlhalle mit Glas-Stahl-Bauteilen oder eine Betonhalle an, der Baustoff bietet zahlreiche architektonische Möglichkeiten, insbesondere Sichtbeton wirkt extravagant und verleiht dem Bauwerk eine außergewöhnliche Stimmung.

Anprallschutz – Gehen Sie auf Nummer sicher!

In einer Fahrzeughalle werden häufig Fahrzeuge bewegt. Damit es bei eventuellen Unfällen nicht zu Schäden an der Hallenkonstruktion kommt, sind bei der Planung der Fahrzeughalle entsprechende Schutzmaßnahmen vorzusehen. Gute Systeme wie Anfahrschwellen, Schutzpoller, flexible Schutzplanken oder Schutzprofile lassen sich flexibel anbringen und nehmen bei Kollisionen hohe Energiemengen auf. Dies verhindert Schäden am Tragwerk.

Für Fahrzeughallen und Fragen rund um die richtige Bauweise stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir planen Ihre Halle von A bis Z, unsere Spezialisten in Sachen Hallenbau berücksichtigen Ihre Vorgaben und Wünsche und kombinieren diese mit den Anforderungen an eine ordnungsgemäß errichtete Fahrzeughalle. Nehmen Sie jetzt für ein erstes Angebot Kontakt mit uns auf!

Zurück

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da! Bitte rufen Sie uns an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

Telefon: 0291-9024-411

Althoff Industriebau GmbH