Hochregallager – Lagertechnik, die nach oben strebt

Besonders bei der Warenlagerung ist Wirtschaftlichkeit und Effizienz wichtig. Im Hochregal lassen sich auf gleicher Grundfläche deutlich mehr Waren einlagern als in herkömmlichen Lagerhallen. Allerdings sind auch die Anforderungen an die Lagersysteme und Kommissionierungssysteme höher. Die Hallenbauweise bietet die idealen Möglichkeiten, um Hochregallager zu errichten und im Sinne der Gewinnoptimierung zu betreiben.

Regale über Regale - Ein geniales System

Von einem Hochregallager spricht man immer dann, wenn Regale eine Höhe von mindestens 12 Metern erreichen. Die Kapazität ist dabei flexibel, ein Hochregallager kann aus Palettenregalen mit einigen 1000 Stellplätzen bestehen, aber auch mehrere Hunderttausend m² Lagerfläche bieten. Neben der erforderlichen Anzahl an Regalfläche werden Regalbediengeräte benötigt, insbesondere in größeren Höhen lässt sich das Lager sonst nur schwer erreichen, bzw. bestücken. Da manuell nicht mehr zu erfassen ist, was in den vielen Regalen untergebracht wird, braucht es funktionierende Lagerverwaltungssysteme, die den Bestand stets tagesaktuell erfassen. Im Lager selbst sind deshalb auch Technik- und Verwaltungstrakte erforderlich. Dort hat auch die Lagerverwaltung ihren Sitz, die sämtliche Abläufe innerhalb der Lagerhalle erfasst und koordiniert. Teil jedes Hochregallagers ist auch die sogenannte Vorzone. In diesem Bereich werden Waren angeliefert und von den Regalbediengeräten in die Regale einsortiert, eine ähnliche Zone wird für die Abholung der gelagerten Produkte benötigt.

Stahl – Baustoff Nummer eins fürs Hochregallager

Die Stahlskelettbauweise ist ideal als Konstruktion für Hochregale. Errichtet in der sogenannten Silobauweise kann das Regalsystem gleichzeitig die statische Konstruktion zur Aufnahme von Fassade und Dach bilden. Ebenso ist es möglich, in einer separat errichteten Lagerhalle entsprechende Regale zu errichten. Diese Variante bietet sich vor allem dann an, wenn die Halle als Betonhalle errichtet werden soll. Der Vorteil der Stahlkonstruktion liegt beim Hochregallager in den kurzen Bauzeiten, den schlanken Querschnitten sowie in der Möglichkeit, das Lager später an andere Anforderungen anzupassen. Sowohl in Länge und Breite als auch in der Höhe können Stahlskeletthallen je nach Konstruktion nachträglich verändert werden.

Wir planen und errichten nach Ihren fachlichen Vorgaben Hochregallager für alle Nutzungsanforderungen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Im Erstgespräch informieren wir uns über Ihre Vorstellungen als Bauherr und erstellen anhand einer Vorplanung gerne eine erste Kostenschätzung für Ihr neues Lagerzentrum.

Zurück

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da! Bitte rufen Sie uns an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

Telefon: 0291-9024-411

Althoff Industriebau GmbH