Lagerhallen – Kerngebäude im Industriebau

Lagerhallen im Industriebau müssen je nach Nutzungsanforderungen unterschiedlich konzipiert sein. Wichtig ist hier besonders die Funktionalität, die zum Beispiel durch einen stützenfreien Innenraum und ein belastbares Fundament gesichert wird. Als Bauweise für Lagerhallen kommen sowohl Stahlskelettbauweise als auch die Betonbauweise in Frage.

Was wird gelagert? Der Grundstein des Konzeptes

Je nachdem, welch Ansprüche das Lagergut an die Umgebungsbedingungen stellt, muss die Planung angepasst werden. Schüttgüter und andere Trockenware benötigen weder Wärmedämmung noch besonderen Schutz gegen Feuchtigkeit von unten, der Fokus liegt bei der Planung auf der benötigten Lagerfläche sowie eventuellen Ausbaureserven für die Zukunft. Eine Stahlhalle mit einer Außenhülle aus Stahltrapezprofilen kommt hier als erste Wahl in Frage. Sind die Ansprüche an die Lagergüter höher, wie es zum Beispiel bei Lebensmitteln der Fall ist, müssen entsprechende Wärme- und Feuchteschutzmaßnahmen eingeplant werden, teilweise ist eine automatisch Belüftung erforderlich, um die Qualität des Lagergutes zu sichern.

Lagerhallen – Hauptsache funktional!

Das oberste Gebot bei der Planung einer Lagerhalle ist die Funktionalität. Die Halle muss gut befahrbar und sicher verschließbar sein, der vorhandene Lagerraum effektiv ausgenutzt werden. Erfahrung und eine intelligente Grundrissgestaltung spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Maße der Halle wie auch der Tor und Verkehrswege sind so bemessen, dass alle eingesetzten Fahrzeuge wie Gabelstapler, Kräne oder Hubsysteme problemlos manövrieren können. Das gilt nicht nur in der Länge und Breite, sondern auch in der Höhe. Automatische Torsysteme, die an mindestens zwei Seiten der Halle angeordnet sein sollten, gewährleisten einen störungsfreien Verkehr, ausreichend große Fläche innerhalb der Halle ermöglicht den Fahrzeugen und Transportmitteln das Wenden und Navigieren. In Abstimmung auf die zu erwartenden Lasten muss auch das Fundament der Lagerhalle entsprechend stabil ausgeführt werden. Besonders für feuchtempfindliches Lagergut empfehlen wir die Ausbildung einer schwarzen, bei drückendem Grundwasser einer weißen Wanne. Bei der Bemessung des Fundaments sorgen entsprechende Sicherheitsbeigaben dafür, dass ausreichend Reserve vorhanden ist.

Wirtschaftlichkeit durch die richtige Bauweise

Lagerhallen können mit allen Hallenbauweisen realisiert werden, besonders wirtschaftlich sind Systemhallen, die mit typengeprüfter Statik und vorgeplanten Detailkonstruktionen errichtet werden. Dies spart Kosten, die Halle kann mit kurzen Bauzeiten aufgestellt werden, auch die Genehmigungsverfahren sind in der Regel verkürzt. Ebenfalls eine Sache der Wirtschaftlichkeit ist die Berücksichtigung von späteren Erweiterungen zur Erhöhung der Lagerflächen.

Wir errichten Ihre Lagerhalle wirtschaftlich und genau nach Ihren Anforderungen. Erfahrene Architekten und Ingenieure kümmern sich um Ihr Bauvorhaben und übernehmen alle Arbeiten von der Planung bis hin zur Schlüsselübergabe der fertigen Halle. In alle Schritte der Projektentwicklung beziehen wir Sie mit ein, so bringen Sie Ihr Fachwissen in unsere Planung mit ein. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Go back

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da! Bitte rufen Sie uns an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

Telefon: 0291-9024-411

Althoff Industriebau GmbH